• Titelbild: Hintergrund: www.pixabay.com, Vordergrund: Landkreis Bayreuth

Energie und Klimaschutz in Stadt und Landkreis Bayreuth

Bei den Themen Klimaschutz und Energiewende ziehen der Landkreis und die Stadt Bayreuth an einem Strang.

  • © Landkreis Bayreuth
  • © Stadt Bayreuth

Klimaschutzmanagement des Landkreises Bayreuth

Im Jahr 2015 hat der Landkreis Bayreuth in der Stabstelle Regionalentwicklung ein Klimaschutzmanagement eingerichtet. Die Aufgabe dieser Organisationseinheit ist es, ein vom Kreistag beschlossenes Klimaschutz-Maßnahmenpaket umzusetzen, welches auf das Klimaschutzkonzept des Landkreises aufbaut. Neben der Öffentlichkeits- und Informationsarbeit und der Umweltbildung stehen dabei das Energiemanagement für kommunale Liegenschaften, die Förderung einer nachhaltigen Mobilität und der Ausbau der erneuerbaren Energien im Mittelpunkt. Darüber hinaus ist das Klimaschutzmanagement für die Aktualisierung der CO2-Bilanz und die Evaluierung der Klimaschutzziele des Landkreises zuständig. Das Klimaschutzmanagement erhält Fördermittel aus der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Klimaziele des Landkreises Bayreuth

Aufbauend auf den Klimapakt 2017 der Europäischen Metropolregion Nürnberg wurden auf Vorschlag des Klimaschutzmanagements und der Lenkungsgruppe Klimaschutz spezifische Klimaziele für den Landkreis Bayreuth verabschiedet. So sollen bis zum Jahr 2020 der Stromverbrauch im Landkreis zu 100 % und der Wärmeverbrauch bis 2030 zu mindestens einem Drittel durch erneuerbare Energien gedeckt werden. Die verkehrsbedingten Emissionen sollen bis zum Jahr 2030 um 50 % reduziert werden.

Lenkungsgruppe Klimaschutz

In der Lenkungsgruppe Klimaschutz sind Experten aus Bildung und Forschung, von Energieversorgern, Behörden, Umweltorganisationen, Kommunen, der Landwirtschaft, dem Kreistag, der IHK und der HWK sowie aus dem Bereichen Bildung, Kunst und Kultur vertreten. Die Lenkungsgruppe gibt wichtige Impulse, z. B. für die Formulierung von Klimazielen. Sie dient dem Austausch von Best Practices und Fachinformationen und trägt dazu bei, die Kommunikation zu Klimaschutzthemen zu verbessern. Die Lenkungsgruppe versteht sich als Denkfabrik und als Gremium, in welchem offen diskutiert werden soll, z. B. auch über Zielkonflikte, die beim Klimaschutz auftreten können.

Arbeitskreis der Kommunalen Klimaschutzbeauftragten

Der Klimaschutzarbeit vor Ort in den Kommunen widmen sich auch die Kommunalen Klimaschutzbeauftragten, die auf Anregung des Klimaschutzmanagements von den Landkreiskommunen benannt wurden. Die Mehrzahl der Klimaschutzbeauftragten sind Gemeinderäte oder Mitarbeiter der Kommunalverwaltungen. Sie sind zentrale Ansprechpartner für das Klimaschutzmanagement des Landkreises und treffen sich mehrmals jährlich zu einem vom Klimaschutzmanagement begleiteten Informations- und Erfahrungsaustausch.

Energie und Klimaschutz in der Stadt Bayreuth

Die Stadt Bayreuth misst dem sparsamen Umgang mit Energieressourcen und dem Schutz des Klimas große kommunalpolitische Bedeutung zu. Seit 1983 wird vom Amt für Umweltschutz regelmäßig ein Umweltschutzbericht erstellt, in dem über die Aktivitäten und Arbeitsergebnisse auf verschiedenen Gebieten des städtischen Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes berichtet wird. Das Amt für Umweltschutz berät umfassend über Fördermöglichkeiten in den Bereichen Energiesparen und Gebäudesanierung. Auf den städtischen Internetseiten stehen verschiedene Online-Energie- und Stromsparratgeber zur Verfügung, mit deren Hilfe ein Überblick über den eigenen Energieverbrauch und entsprechende Einsparungsmöglichkeiten möglich ist.

www.bayreuth.de (> Rathaus, Bürgerservice > Umwelt, Energie > Energie)

Das Kommunale Energiedatenmanagement der Stadt Bayreuth

Die Stadt Bayreuth betreibt seit Jahren ein gezieltes Energiedatenmanagement, das als Grundlage für bauliche Maßnahmen zur Optimierung des Wärmeschutzes und zur Reduzierung des Stromverbrauchs in öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen dient. In einem Energiebericht werden die Energieverbrauchsdaten der Bayreuther Schulen, der städtischen Verwaltungsgebäude, der Kindergärten, der Sportanlagen des Bayreuther Sportzentrums und des Internationalen Jugendkulturzentrums dokumentiert und so aufbereitet, dass ein Vergleich mit deutschlandweiten Durchschnittsverbrauchswerten möglich ist. Die gesammelten Daten dienen als Grundlage für effektive Sanierungsmaßnahmen. So konnten in den vergangenen Jahren deutliche Einsparungen bei den Verbrauchszahlen für Wärme, Strom und Wasser erzielt werden.

Der Lernzirkel „Alles ist Energie“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 4. Jahrgangsstufe und greift das Thema „Energie und Dünger aus organischen Materialien“ unterhaltsam und kindgerecht auf. Der Lernzirkel ist kostenlos ausleihbar beim Klimaschutzmanagement des Landkreises Bayreuth. 

Die beiden Lernzirkel „Bioenergie--Edu-tain-ment“ und „Entflammt für Energie“ der Bioenergieregion Bayreuth vermitteln Jugendlichen der 7. bis 10. Jahrgangsstufe auf unterhaltsame und handlungsorientierte Weise Wissen zu den Themen „Erneuerbare Energien“ und „Nachwachsende Rohstoffe“. Die Lernzirkel sind in der Gesamtschule Hollfeld untergebracht. Nach Absprache mit der Gesamtschule können die Stationen auch von anderen Bildungseinrichtungen in der Region Bayreuth ausgeliehen oder in Hollfeld genutzt werden.

„Kleine Klimaschützer unterwegs“ ist eine jährliche Aktion des Deutschen Klimabündnisses, die von Stadt und Landkreis Bayreuth unterstützt wird. Während einer oder mehrerer Aktionswochen sammeln Kinder aus Kitas oder Grundschulen „Grüne Meilen“ für umweltfreundlich zurückgelegte Verkehrswege. Mit den Begleitmaterialien des Klimabündnisses kann das Thema Klimaschutz vertieft werden. Die teilnehmenden Einrichtungen werden von Stadt und Landkreis Bayreuth mit Urkunden und Kleinpreisen ausgezeichnet. Einrichtungen, die an einer Teilnahme interessiert sind, können sich beim Klimaschutzmanagement des Landkreises melden.

Im Zuge der Landkreis-Agenda 21 wurde das Brettspiel „Bubalabay – die Jagd nach den geraubten Edelsteinen“ entwickelt. Das Spiel macht auf unterhaltsame Weise Werbung für umweltfreundliche Verkehrsmittel und gibt Tipps zur Freizeitgestaltung im Landkreis Bayreuth. Erhältlich für 17,90 Ä im Landratsamt Bayreuth. 

Mehr Infos unter: www.klima.landkreis-bayreuth.de

Ansprechpartner:

Klimaschutzmanagement des Landkreises Bayreuth

Markgrafenallee 5, 95448 Bayreuth
Bernd Rothammel
0921/728340
0921/728458
Website besuchen
E-Mail senden

Weitere Ansprechpartner: Sabine Rüskamp und Gesa Thomas

Weitere Telefonnr.: 0921 728499

Amt für Umweltschutz der Stadt Bayreuth

Luitpoldplatz 13, 95444 Bayreuth
Günter Jäkl
0921/251118
0921/251385
Website besuchen
E-Mail senden

Weitere Ansprechpartner: Claudia Kaufmann